FANDOM



Das Seelenschwert IfiantesBearbeiten

Hintergrund:

Das Seelenschwert Ifiantes wurde, wie jedes der 5 großen Seelenschwerter, während des Kataklysmus angefertigt. Geschmiedet wurden sie von den Brüdern Fergos, Elion, Terat, Margas und Beron. Sie alle waren große Krieger und Magier und dienten einem damals großen König. Doch das Reich war bedroht, von allen Seiten drangen Feinde auf es ein. Dämonen und andere übernatürliche Kreaturen voller Magie. Und so beschlossen die Brüder 5 Schwerter zu schmieden, Waffen von gewaltiger Macht, welche in der Lage sein sollten Dämonen und Untote mit nur einem Treffer zu zerschmettern. Jeder von ihnen bekam eines. Beron, der älteste, bekam das mächtigste der Seelenschwerter: Ifiantes. Der Name ist ein einfaches Wort des Siliad und bedeutet: Erhalter. Die Schwerter waren äußerst mächtig, doch sie benötigten einen ständigen Zustrom von Magie und Seelenkraft. Während des Kataklysmus waren die Ebenen geschwängert von beiden und die Schwerter hatten keine Mühe Nahrung zu finden. Im Laufe des Kataklysmus wurden mindestens zwei der Seelenschwerter vernichtet und alle fünf Brüder starben oder verschwanden in den Untiefen der Zwischenebenen. Ifiantes aber wurde weiterhin geführt. Der Ebenenwanderer und Dämonenbeschwörer Xeronan fand das Schwert auf einem längst vergessenen Schlachtfeld in einer völlig vernichteten Ebene. Er nahm es an sich und beging einen großen Fehler. Er band das Schwert an sich und sich an das Schwert um seine eigene Macht und die des Schwertes ins unermessliche zu steigern. Doch er hatte die Natur des Schwertes nicht erkannt: mit steigender Macht wuchs auch der Hunger des Schwertes. Da der Kataklysmus im Ausklang begriffen war und die Ströme der Magie schwächer wurden suchte das Schwert neue Nahrung und begann Xeronan zu verzehren. Erst jetzt wurde ihm klar was er getan hatte und er versuchte das Schwert los zu werden, doch durch das Band das er selbst geschaffen hatte war es ihm nicht möglich sich des Schwertes zu entledigen. Irgendwann im 9. Jahrhundert des Kataklysmus wurde Xeronan von einem rachsüchtigen Dämonen gefangen genommen und auf der Ebene der Zeitlosigkeit in die Feste der Schatten gesperrt. Das Schwert wurde ihm genommen und von ihm getrennt, doch es sollte einst der Tag kommen, an dem sowohl der Wanderer als auch das Schwert befreit wurden und Ifiantes einen neuen Träger bekam...



Beschreibung:

Das Schwert hat einen einfachen, metallenen Griff ohne besondere Verzierungen. Die zweischneidige Klinge ist circa einen Schritt lang und sieht aus, als würde sie aus Kristall bestehen. Doch sie scheint nicht aus einem großen Kristall herausgeschnitten zu sein, sondern aus Hunderten kleinerer Kristalle zu bestehen und ist von vielen, feinen Linien durchzogen, die sich immer wieder aufsplittern. Es sieht fast aus, als wäre die Klinge von innen zersplittert und ein Schlag würde reichen um sie endgültig zerspringen zu lassen. Allerdings ist die Klinge außergewöhnlich Scharf.

Sobald man mit der Waffe ein lebendiges Wesen verletzt oder getötet hat, scheint die Klinge das Blut der Opfer aufzusaugen und die Linien färben sich rot, so dass die Waffe einen leichten rötlichen Schimmer annimmt. Im Laufe der Zeit geht diese Färbung wieder zurück. Wie lange es dauert bis die Klinge wieder völlig durchsichtig ist variiert von mal zu mal und hängt mit der Menge des aufgenommenen Blutes und der Macht des Opfers ab.



Spieltechnisches:

Ifiantes ist ein Meisterhaft geschmiedetes Schwert. Es hat zudem das Potenzial zu einer +5 Waffe mit diversen Eigenschaften zu werden, wenn es konstant mit Magie und Seelenessenz versorgt wird. In der Zeit nach dem Kataklysmus ist dies allerdings ziemlich schwierig. Nichtsdestotrotz hat es einige wichtige Eigenschaften und Effekte, die immer wirken.



Magie bannen. Bei einem Treffer mit Ifiantes wird mit einer Chance von 25% ein zufälliger Zauber von dem Ziel gebannt, wenn der Chancenwurf 5% oder weniger ergibt, dann wird alle Magie, die auf dem Ziel liegt, gebannt. Wenn der Chancenwurf eine 1 anzeigt, dann verlieren zudem sämtliche magischen Gegendstände des Opfers für 1W6 Runden ihre Macht.



Seelentrinker. Ifiantes ist ein Seelentrinker. Jeder Schadenspunkt den die Waffe verursacht wird notiert. Genauso wird der Grad jedes gebannten Zaubers notiert. Diese beiden Werte zusammen ergeben den Machtwert der Waffe. Jeder Schadenspunkt der durch ein freiwilliges Opfer erbracht wurde zählt doppelt (nur Schadenspunkte). Wenn ein Opfer durch das Schwert getötet wird zählen alle Schadenspunkte und gebannten Zauber doppelt. Alle 3 Stunden nach erlangen des letzen Machtpunktes sinkt die Macht um 1. In Gegenden mit besonders starker magischer Hintergrundstrahlung kann die Senkungsrate verlangsamt oder sogar ganz angehalten werden. In Gegenden mit extremer Hintergrundstrahlung kann die Macht sogar langsam ansteigen.



Machtwert. Der Machtwert gibt an über wie viel von seiner eigentlichen Stärke Ifiantes tatsächlich verfügt. Der maximale Machtwert beträgt 1000. Wie gut Ifiantes bei welchem Machtwert ist, kann der folgenden Tabelle entnommen werden:

Machtwert

Bonus

Zusatzeffekt*1

1-99

-

-

100-199

+1

-

200-299

+2

-

300-399

+3

-

400-499

+4

-

500-599

+5

-

600-699

+5

Mächtiger Doppelschlag (s.250 SlHB)

700-799

+5

Schnelligkeit (s.251 SlHB)

800-899

+5

Dämonenverderben (s.251 SlHB)

900-999

+5

Schärfe (s.251 SlHB)

1000

+5

Hinrichtung (s.250 SlHB)

*1 Alle vorhergehenden Effekte sind ebenfalls in Kraft



Machthunger. Wenn der Machtwert null beträgt entzieht das Schwert seinem Träger nach und nach die Lebensenergie. Jede Woche sinken die Grundrettungswürfe um –1. Sobald ein Grundrettungswurf 0 erreicht hat, wird es ernst. Die übrigen Rettungswürfe sinken weiterhin mit einer Rate von –1 pro Woche. Jetzt zieht das Schwert jeden Tag einen Lebenspunkt von den maximalen LP ab. Jeden fünften davon sogar permanent. Für jeden permanenten LP muss der Träger einen Zähigkeitswurf (15) schaffen oder er verliert (permanent) einen Konstitutionspunkt. Sobald die Konstitution des Trägers null erreicht stirbt er. Das Schwert verschlingt seine Seele und wartet auf einen neuen Träger.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki